Halloweenkonzert der Jugendkapelle Adelsried/Bonstetten ein schaurig-schöner Erfolg

Zum ersten Mal fand dieses Jahr am 26. Oktober 2014 das Halloweenkonzert der Jugendkapelle Adelsried/Bonstetten statt. Die Kinder und Jugendlichen aus der Bläserklasse und Jugendkapelle wussten sich mit Stücken wie „Star Wars“ oder „Banana Split“ unter der Leitung von Gudrun Gastl bestens zu präsentieren.

halloween0

??????????

Auch wurde einigen von ihnen die Möglichkeit geboten, erste Erfahrungen im Vortrag von Soli und Duetten zu sammeln. So konnten sich die Zuhörer über verschiedenste Vorträge – von Blockflöte bis Tenorhorn – freuen.

halloween2

halloween4

Eine besondere Auszeichnung erhielten im Rahmen des Konzertnachmittages Samira Deil, Sophia Grund (nicht auf dem Bild), Phillip Theis (nicht auf dem Bild), Sarah Müller, Carolin Tobias und Martin Kalkbrenner: Alle sechs Kinder hatten erfolgreich die D1-Bläserprüfung abgelegt und wurden mit einer Urkunde geehrt.

halloween1

Im Anschluss an das Konzert konnten interessierte Kinder noch verschiedene Instrumente im Rahmen einer Jugendwerbung ausprobieren. Hier ein herzliches Dankeschön an das Musikhaus Wiedemann in Welden.

halloween5

Aber natürlich können auch Kinder, die nicht bei der Jugendwerbung dabei waren, eine Instrumentenausbildung beim Musikverein beginnen – bei Interesse bitte einfach bei den Vorständen der Vereine melden. Zum Schluss sei auch noch allen Kuchenspendern und Helfern, die am Konzert mitgewirkt haben, gedankt. Die Verantwortlichen der beiden Stammvereine aus Adelsried und Bonstetten waren sich einig: Diese schaurig-schöne Veranstaltung sollte unbedingt wiederholt werden!

halloween3

 

Konzert und Nachwuchswerbung der Jugendkapelle

Zu einem schaurig-schönen Nachmittag ladet die Bläserklasse und Jugendkapelle Adelsried/Bonstetten am Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 14 Uhr zu einem Halloween-Konzert in den Bürgersaal Bonstetten ein. Neben den einstudierten Stücken der Bläserklasse und der Jugendkapelle gibt es auch Solo- und Duo-Vorträge der Schülerinnen und Schüler.

Interesstierte Kinder und Jugendliche

Besonders interessierte Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern sind herzlich zum Konzert eingeladen – nach dem Konzert besteht die Möglichkeit diverse Musikinstrumente zu probieren und mit den Ausbildern in Kontakt zu treten.
Du wolltest schon immer mal in eine Trompete reinblasen? Oder wissen, wie man denn auf einer Klarinette einen Ton rauskriegt? Oder einfach mal eine Tuba ausprobieren? Dann bist du bei der Nachwuchswerbung der Jugendkapelle Adelsried/Bonstetten genau richtig!
Für sämtliche Fragen zur Ausbildung stehen die Ansprechpartner zur Verfügung. Das Musikhaus Wiedemann steht als langjähriger Ansprechpartner für die diversen Instrumente zur Verfügung.

Genießen Sie mit uns einen unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und „Gruselhäppchen“.

Nachwuchswerbung

Auf ihr Kommen freut sich die Jugendkapelle Adelsried/Bonstetten!

112 – Kinder lernen beim Ferienprogramm des MVB was im Notfall zu tun ist

12 Kinder hatten sich zum Ferienprogramm des Musikvereins angemeldet, um zu erfahren was in einem Notfall zu tun ist. Dazu waren drei Sanitäter der Zusmarshauser Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes ins Musikheim Bonstetten gekommen. In zwei Gruppen wurden verschiedenste Erste-Hilfe-Situationen besprochen und eingeübt: Was tue ich, wenn ich eine bewusstlose Person finde? Wie überprüfe ich, ob die Person noch lebt? Wie funktioniert die stabile Seitenlage und warum wird diese angewendet? Wo muss ich anrufen, um Hilfe zu holen und was will die Rettungsleitstelle alles von mir wissen? Wie lege ich selber einen Verband an, wenn jemand verletzt ist? Was tun bei Bienenstichen, Verbrennungen oder Verstauchungen? All diese Fragen wurden geklärt. Die meisten Kinder konnten aus eigener Erfahrung schon von der einen oder anderen Verletzung berichten. „Ich hab mal auf den angeheizten Grill gelangt!“, „Ich bin beim Skateboard fahren schon mal hingefallen und hab mir die Hand verstaucht!“ und „Beim Trinken hat mich schon mal eine Biene gestochen!“ erzählten sie.

ferienprogramm2014

Natürlich durften die Kinder auch einen „echten“ Rettungswagen von innen begutachten: Wo sind Spritzen, Sauerstoffmasken & Co. untergebracht? Wie funktioniert der Funk im Führerhaus? Besonders imponiert hat den Kindern die Vakuummatratze, die sich nach dem Absaugen der Luft ganz genau dem Körper des Patienten anpasst und so weitere Verletzungen verhindert. Selbstverständlich wurde diese auch am eigenen Leib ausprobiert. Zum Schluss durfte jeder Mal auf der Rettungstrage „probeliegen“ und auch der Tragestuhl wurde eingehend getestet. Dass Martinshorn und Blaulicht ebenfalls zum Einsatz kamen, ist eh klar. Danach gab es noch eine kleine Stärkung mit Wienerle und Brezen, bevor das Ferienprogramm 2014 offiziell beendet wurde. Insgesamt war es also ein spannender, informativer und hoffentlich – im Fall der Fälle – dann auch ein hilfreicher Nachmittag. Unser Dank gilt dem Bayerischen Roten Kreuz und den drei Sanitätern der Zusmarshauser Rettungswache für die gelungene Gestaltung dieses Erste-Hilfe-Nachmittages.